Newsletter im Browser ansehen
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es ist noch nichts entschieden. Es wird noch beraten, diskutiert und überarbeitet: Bei der Erbschaftsteuerreform zieht sich das Warten in die Länge  und auch der Geduldsfaden der Verfassungsrichter scheint langsam zu reißen.

Bei der „Gewinnneutralen Generationennachfolge“ ist der Bundesfinanzhof nicht einer Meinung mit der Finanzverwaltung und beim Thema „Bauabsicht“ hat er ganz klare Vorstellungen, wann ein Werbungskostenabzug möglich ist und wann nicht.

Bei unserem Beitrag „Spanische Finca“ dürfte dem einen oder andern Besitzer eines Ferienhauses in Spanien die Urlaubslaune vergangen sein: Es kann um hunderttausende Euro an Steuernachzahlungen gehen.

Und last but not least: Werfen Sie noch einen Blick in unseren Beitrag „Motivation & Führung“. Es lebe das Gespräch!

Herzlichst

Ihr
Otto Kieninger und Joachim Vogel
Erbschaftsteuerreform
angemahnt & überarbeitet
Es hat sich nicht viel Neues bei der Erbschaftsteuerreform getan. Immerhin hat der Bundesrat am 8. Juli 2016 veranlasst, dass die geplanten Regeln für Firmenerben im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat überarbeitet werden. Dessen erstes Treffen am 8. September 2016 brachte noch keine Ergebnisse. Weitere Beratungen sollen stattfinden.>> mehr
Unternehmernachfolge
steuerneutral & übertragen
Der Bundesfinanzhof (BFH) erleichtert die sogenannte gleitende Generationennachfolge bei Personengesellschaften. Der Gesellschafter einer Personengesellschaft, der seiner Personengesellschaft auch Grundbesitz vermietet, ist steuerlich nicht gezwungen, seinem Kind, das an der Personengesellschaft unentgeltlich beteiligt werden soll, auch den Grundbesitz zu übertragen. Vielmehr kann der Gesellschafter den Grundbesitz zunächst behalten und ihn auf eine andere Personengesellschaft, an der er beteiligt ist, steuerneutral übertragen.>> mehr
Bauabsicht
konkret & abgezogen
Wenn der Eigentümer auf einem Grundstück erst in der Zukunft ein Vermietungsobjekt errichten will und in diesem Zusammenhang die laufenden Grundstücksaufwendungen als vorweggenommene Werbungskosten bei Vermietungseinkünften geltend machen möchte, gibt der Bundesfinanzhof ganz klar vor, unter welchen Voraussetzungen ein Kostenabzug möglich ist.>> mehr
Spanische Finca
mietfrei & verdeckt
Das kommt einem zunächst spanisch vor, ist jedoch Realität: Es geht um Hunderttausende Euro, die Besitzer von Ferienhäusern in Spanien an Steuern nachzahlen sollen.>> mehr
abgeführt
Übersteigen die Kosten für eine Betriebsfeier den Freibetrag von 110 EUR, muss nur der Teil versteuert werden, der über dem Betrag von 110 Euro liegt. Bei der Umsatzsteuer gilt jedoch die Freigrenze: Betragen hier die Kosten mehr als 110 Euro brutto je Arbeitnehmer, muss auf die gesamten Kosten Umsatzsteuer abgeführt werden.
diskutiert
Bisher können Eltern für ihre Kinder die Aufwendungen für eine staatlich anerkannte Privatschule absetzen. Beim Bundesfinanzhof wird derzeit diskutiert, ob auch Aufwendungen für eine anerkannte private Fachhochschule absetzbar sind. Unser Tipp: Aufwendungen in der Steuererklärung ansetzen und bei Ablehnung Einspruch einlegen.
verrechnet
Laut drei Urteilen des Bundesfinanzhofs können Verluste aus Optionsgeschäften steuersparend mit anderen Kapitalerträgen verrechnet und bei der Steuer geltend gemacht werden, auch wenn diese noch nicht Bestandteil der Erträgnisaufstellung der Bank sind.
verbessert
2017 kommt die Flexirente, die Versicherten die Möglichkeit bietet, bereits ab 50 Jahren ihre Rentenansprüche durch Zusatzbeiträge zu erhöhen. Bisher ging dies erst mit 55 Jahren.
Kanzleinews
10 Jahre KIENINGER
Am 1. September 2016 konnten wir Sandra Weber zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren. Sandra Weber hat bereits ihre Ausbildung sowie Fortbildung zur Steuerfachwirtin erfolgreich in unserem Hause absolviert und ist im Bereich Jahresabschluss in unserer Kanzlei in Aalen tätig.

Wir danken Sandra Weber für ihr Engagement sowie ihre Verbundenheit zum Hause KIENINGER und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Motivation & Führung
Motivation ist keine Kunst, sondern das Ergebnis guter Führung. Doch wie genau hängen Motivation und Führung  zusammen, wie gelingt Motivation und was macht gute Führung aus?>> mehr
Kennen Sie diese Zahl?
64
Stunden, die ein Autofahrer durchschnittlich pro Jahr in Stuttgart im Stau steht.
96
Stunden, die ein Autofahrer durchschnittlich pro Jahr in London im Stau steht.
Quelle: brand eins Wirtschaftsmagazin
Newsletter abbestellen
VOGEL Homepage
Impressum | Datenschutz