Newsletter im Browser ansehen
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
voll möbliert – nun kann bei der doppelten Haushaltsführung auch die Wohnungseinrichtung abgesetzt werden, selbst dann, wenn der gesetzliche Höchstbetrag für die Unterkunft bereits ausgeschöpft ist.

Ausgeschlossen – für Registrierkassen wurde nun eine Übergangsfrist eingeräumt, die jedoch nicht für PC-Kassensysteme gilt.

Hier heißt es aufgepasst – wird die 10 Euro-Grenze bei Geschenken nicht überschritten, handelt es sich nicht automatisch um einen Streuwerbeartikel.

Bitte mit Disziplin – lautet die Devise beim elektronischen Fahrtenbuch: Bei den Eintragungen müssen die Regeln des Finanzamts genau eingehalten werden.

Unsere Devise beim Newsletter lautet: Viel Vergnügen bei der Lektüre!


Herzlichst

Ihr
Joachim Vogel
Doppelte Haushaltsführung
ausgeschöpft & abgesetzt
Ein Arbeitnehmer kann im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung die Kosten für die notwendige Einrichtung der Wohnung auch dann absetzen, wenn der gesetzliche Höchstbetrag von 1.000 EUR pro Monat für die Unterkunft ausgeschöpft ist. Der Höchstbetrag gilt nämlich lediglich für die Kosten der Unterkunft, nicht aber für die notwendige Einrichtung der Wohnung. >> mehr
Registrierkassen
manipulationssicher & verlängert
Im Zusammenhang mit den Gesetzesänderungen bei elektronischen Aufzeichnungssystemen, die ab 1. Januar 2020 gelten, wird eine Übergangsfrist eingeräumt, die allerdings nur für Registrierkassen, jedoch nicht für PC-Kassensysteme gilt. >> mehr
Elektronisches Fahrtenbuch
zeitnah & vollständig
Ein elektronisches Fahrtenbuch erleichtert es insbesondere „Vielfahrern“, ein Fahrtenbuch für steuerliche Zwecke ordnungsgemäß zu führen. Aber Vorsicht: ein elektronisches Fahrtenbuch erfordert disziplinierte Eintragungen und der Nutzer muss sich an die Spielregeln des Finanzamts halten. >> mehr
Geschenk oder Streuwerbeartikel
pauschal & verteilt
Aus der 10 Euro-Grenze bei der Pauschalversteuerung wird häufig geschlossen, dass auch beim Betriebsausgabenabzug Geschenke bis 10 EUR gar keine Geschenke, sondern Streuwerbeartikel seien. Dem ist jedoch nicht so, wie die Finanzverwaltung kürzlich klarstellte. >> mehr
zusätzlich
Die zusätzlich zum Arbeitslohn gewährte Überlassung eines Fahrrads kann auch bei Minijobbern und bei Gesellschafter-Geschäftsführern angewendet werden.
offen
Im März 2019 startete die EU-Kommission eine Initiative, wonach bei nur kurzen Auslandstätigkeiten keine A1 Bescheinigung mehr notwendig sein soll. Allerdings hat der EU-Rat seine erforderliche Zustimmung verweigert. Somit bleibt vorerst alles beim Alten. Die weitere Entwicklung ist offen.
stabil
Unternehmen, die zum Beispiel einen freiberuflichen Texter, Grafiker oder Webdesigner beschäftigen, müssen unter bestimmten Voraussetzungen die Künstlersozialabgabe bezahlen. Der Abgabesatz beträgt auch 2020, wie in den vergangenen zwei Jahren, 4,2 Prozent.
unfallversichert
Ein Arbeitssuchender, der in einem Unternehmen einen Probearbeitstag verrichtet und sich dabei verletzt, ist gesetzlich unfallversichert. Dies hat das Bundessozialgericht entschieden.
Kanzleinews

10 Jahre KIENINGER
Am 1. August 2019 durften wir Cornelia Sperka zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren. Cornelia Sperka ist im Bereich der Teamassistenz tätig. Wir danken Cornelia Sperka sehr herzlich für ihr Engagement, ihre Verbundenheit und Treue zu unserem Hause und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!
 
10 Jahre KIENINGER
Am 1. September 2019 durften wir Michaela Herrmann zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren. Michaela Herrmann ist im Bereich der Finanzbuchführung tätig. Wir danken Michaela Herrmann sehr herzlich für ihr Engagement, ihre Verbundenheit und Treue zu unserem Hause und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!
Kennen Sie diese Zahl?
11.742
Zahl der Gleisanschlüsse in Deutschland, die Firmengelände mit dem Bahnnetz verbinden, im Jahr 1994.
2.367
Zahl der Gleisanschlüsse in Deutschland, die Firmengelände mit dem Bahnnetz verbinden, im Jahr 2016.
Quelle: brand eins Wirtschaftsmagazin
Newsletter abbestellen
VOGEL Homepage
Impressum | Datenschutz