Newsletter im Browser ansehen
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
was lange währt – wird endlich gut beziehungsweise wahr: der Soli soll ab 2021 weitestgehend abgeschafft werden.

Beides geht – beim Baukindergeld wird auch die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen gewährt.

Ganz schön erfrischend – kann ein kühles Bier an der Theke sein. Allerdings macht hier der Bundesfinanzhof grundstücksverwaltenden Gesellschaften einen Strich durch die Rechnung.

Jetzt oder nie –  Für Sonderbetriebsausgaben, die im Jahr ihrer Entstehung und Bezahlung nicht gewinnmindernd erfasst werden, gibt es keine Nachholfrist.

In aller Ruhe – können Sie sich unseren Newsletter durchlesen – vielleicht bei einer Tasse Kaffee. Und wenn Sie einen Blick in unsere Rubrik „kurz & bündig“ werfen, werden Sie auf einen „Coffee-to-go“ stoßen, mit dem sich das Landessozialgericht beschäftigt hat.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!


Herzlichst

Ihr
Joachim Vogel
Solidaritätszuschlag
beschlossen & abgeschafft
Die Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes zur weitgehenden Abschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2021 beschlossen. >> mehr
Baukindergeld und Handwerkerleistungen
gewährt & klargestellt
Die Gewährung von Baukindergeld ist für die Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen unschädlich. Dies haben zwei Landesfinanzbehörden kürzlich klargestellt. >> mehr
Vermietung von Betriebsvorrichtungen
vermietet & schädlich
Die erweiterte Kürzung bei der Gewerbesteuer für grundstücksverwaltende Gesellschaften wird nicht gewährt, wenn neben dem Grundstück auch sogenannte Betriebsvorrichtungen vermietet werden, das heißt Vorrichtungen, die unmittelbar der Ausübung eines Gewerbes dienen.
Bei der Vermietung eines Hotels ist daher die Mitvermietung einer Bierkühlanlage, von Kühlräumen und Kühlmöbeln für Theken- und Buffetanlagen gewerbesteuerlich schädlich. >> mehr
Sonderbetriebsausgaben
nicht erfasst & nicht nachgeholt
Sonderbetriebsausgaben, die im Jahr ihrer Entstehung und Bezahlung nicht gewinnmindernd gebucht werden, können nicht in einem Folgejahr gewinnmindernd erfasst werden. Dies gilt auch dann, wenn die Ausgaben aus Privatmitteln im Wege einer Einlage bezahlt wurden. Die Einlage kann nicht im Wege des sogenannten Bilanzenzusammenhangs nachgeholt werden. >> mehr
verlängert
Seit 2019 ist die Überlassung eines betrieblichen Fahrrads durch den Arbeitgeber steuerfrei. Diese Steuerbefreiung ist bisher bis 2021 befristet und wird nun bis 31.12.2030 verlängert.
wertlos
Die Bundesregierung hat am 31. Juli 2019 einen Gesetzesentwurf vorgelegt, auf dessen Grundlage das Ausbuchen wertloser Aktien nicht als Veräußerungsverlust anerkannt werden soll. Von daher ist es ratsam, wertlose Aktien sofort zu verkaufen, entweder an der Börse oder an einen Angehörigen für einen Euro. Dann kann der Verlust noch geltend gemacht werden – bevor es in 2020 voraussichtlich zu spät ist.
ordnungsgemäß
Die Aufnahmen einer Video-Überwachungskamera belegten, dass in einem Imbiss, nicht alle Einnahmen in der Kasse registriert wurden. Das Finanzgericht Hamburg hat den Videobeweis im Rahmen einer Betriebsprüfung für ordnungsgemäß erklärt.
entschieden
Das Besorgen eines „Coffee-to-go“ auf einem Betriebsweg ist nicht versichert. Das hat das Landessozialgericht Thüringen in einem Fall entschieden.
KANZLEINEWS

10-jähriges Jubiläum
Am 1. Oktober 2019 durften wir Stephan Möndel zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Dualen Studiums in 2012, absolvierte Stephan Möndel die Steuerberaterprüfung in 2017 und erlangte in 2018 den Master. Seit diesem Jahr übernimmt Stephan Möndel Führungsverantwortung im Bereich Expertise und ist in unserer Kanzlei in Aalen tätig. Wir danken Stephan Möndel sehr herzlich für sein Engagement und seine Verbundenheit zu unserem Hause und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!
 
10-jähriges Jubiläum
Ebenfalls am 1. Oktober 2019 durften wir Tristan Schüle zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Dualen Studiums in 2012, absolvierte Tristan Schüle in 2015 die Steuerberaterprüfung und erlangte zudem den Master. Seit diesem Jahr übernimmt Tristan Schüle Führungsverantwortung als Teamleiter in unserer Kanzlei in Bopfingen. Wir danken Tristan Schüle sehr herzlich für sein Engagement und seine Verbundenheit zu unserem Hause und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!
Ausbildungsstart
In diesem Jahr starteten insgesamt sechs junge Menschen ihre Berufsausbildung sowie ihr Duales Studium in unserem Hause.´

Jessica Hahn und Anna Raab absolvieren eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten.

Anna Gerner, Tina Röhrle, Constanze Stengel und Maximilian Reißmüller starteten ein Duales Studium im Studiengang Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW).

Damit absolvieren derzeit 13 junge Menschen eine Ausbildung beziehungsweise ein Duales Studium bei der VOGEL Steuerberatung.
Die Auszubildenden der VOGEL Steuerberatung mit Joachim Vogel
Kennen Sie diese Zahl?
195
Spenden, die im Jahr 2015 für öffentliche Einrichtungen in Frankreich zusammenkamen, in Millionen Euro.
900
Spenden, die innerhalb von zwei Tagen für den Wiederaufbau der französischen Kathedrale Notre-Dame zusammenkamen, in Millionen Euro.
Quelle: brand eins Wirtschaftsmagazin
Newsletter abbestellen
VOGEL Homepage
Impressum | Datenschutz